News

Schöne Bescherung mal anders

Wer auf der Suche nach dem Speziellen ist, fern ab des Mainstream, der schenkt natürlich kleineren Labels besondere Aufmerksamkeit und verschenkt bevorzugt deren feine Produkte oder gönnt sie sich selbst.  Denn in der Regel stecken viel Herzblut und Schweiss darin und die kaufmännische Kalkulation geht den Machern höchstwahrscheinlich am Arsch vorbei.

Kommen wir als erstes auf die Barstool Kings aus Frankfurt zu sprechen, die Anfang Dezember neues Vinyl veröffentlich haben: The Lives of Johnny Hamlet – Four Songs about Lost Souls, Liquor and Longing.  Eine Doppel 7″ im retroschicken Klappcover aus feinstem Karton.  Johnny Hamlet ein echter Burner. Ein Rock’n’Roller mit Tremolo-Gitarre. Erinnert mich fast ein wenig an die früher Birthday Party. Wrong Side of the River  beginnt mit laid-back Old-School Getrommel und steigert sich mit Gitarre, Klavier und Gesang in einen wunderschönen Chrorus, der davon handelt, dass auf der anderen Seite des Mains, die merkwürdigen Leute residieren. Die späteren Clash sind auch hier und da rauszuhören, und live sollte man die stilecht in feinem Zwirn gekleideten Barstool Kings sowieso nicht verpassen. Ich hatte mal im Dreikönigskeller das Vergnügen und konnte Twang-Guitarero King Rohmig dazu bringen, für Pulp Master einen Edgerton zu übersetzen.  Wer selbst hören will, besucht die Barstool Kings !

Man wird fast ein wenig neidisch, wie King Rohmig immer noch dem Band-Sport frönen und sich die Zeit mit so einer schönen Produktion vertreiben kann. Hut ab.

Ein nettes Lyrik-Bändchen erreichte mich vom ebenfalls geschätzten Kollegen M.A. Littler, der eigentlich Filmemacher ist und unter seinem Label Slowboatfilms sperrige, subversive Streifen wie Kingdom of Survial  produziert hat.  Seine Lyrik ist jetzt in einem neuen Verlag names Zinnbooks erschienen, zu dem es bis dato noch nicht mal eine Website gibt.  Die Aufmachung ist alles andere als aufdringlich, Material und Machart sehr hochwertig. Nach Auskunft des Verlegers bemüht man sich um vergessene Autoren, insbesondere Lyrik, aber auch Short-Stories sind geplant. Die Bücher sind limitiert und nummeriert. Das Ganze umgibt sozusagen ein Hauch von Exklusivität. Irgendwie bin ich froh die #5 in den Händen zu halten und es neben Arthur Rimbaud in mein Regal stellen zu können. Larry Levis und Jim Wayne Miller sind bei Zinnbooks in der Pipeline. In der FB-Gruppe Verse of the Wicked gab M.A. Littler folgendes zum Besten und versuchte sich sogar an einer Übersetzung:

 

WINTER RAINS

the winter rains
a dirt floor church
the slit throat of a priest long dead
the killer’s wife went insane

he was said to have been a religious man
a solitary man
everyone knows
the flame turns men into shadows

three crosses embedded
into the side of a mountain
the light of a kerosene lamp
the killing of holy men has a long history here

the pallbearers know
this land is a hard mistress
many things
are better left unsaid.

WINTER-REGEN

Der Winter-Regen
Eine Lehmboden-Kirche
Die durchtrennte Kehle eines längst verstorbenen Priesters
Die Frau des Mörders wurde wahnsinnig

Er soll ein gläubiger Mann gewesen sein
Ein einsamer Mann
Jeder weiß
Die Flamme macht aus Männern Schatten

Drei Kreuze eingebettet
In die Seite eines Berges
Das Licht einer Kerosinlampe
Das Töten von heiligen Männern hat hier eine lange Geschichte

Die Sargträger wissen es:
Dieses Land ist eine harte Herrin
Viele Dinge
Bleiben besser ungesagt.

Der rein englichsprachige Lyrikband Love is an anciest Disease ist in verschiedene Parts unterteilt und irgendwo weiter hinten befindet sich auch mein Lieblingspoem zum Thema: Wenn es nichts mehr zu sagen gibt und die Welt in sich zerfällt -dann kommen sie …

as the snakes come out to play