News

Frankfurter Buchmesse: 4.1 F65 & Berliner Verlagspreis

Die Buchmesse rückt näher und wird 70 Jahre alt. Wir sind wieder dabei und bekommen diesmal sogar interessanten Besuch von Jim Nisbet, der im Oktober in Paris zu tun hat und auf ein Meet & Greet vorbeischaut. Sein neuer Titel Welt ohne Skrupel ist noch in der Mache, kommt aber bestimmt (demnächst) oder (in Kürze). So wie man das bei uns nun mal gewohnt ist.

 

 

Wer dagegen Tom Franklin sehen möchte, der gerade mit Krumme Type, krumme Type Furore macht, muss ins schöne Baden-Württemberg reisen. Save the date.

Annette Hornischer / American Academy in Berlin / Tom Franklin / 2016 09 05

 

 

 

Grandios! Während Tom Franklin die Krimibestenliste dominiert und wird jetzt auch noch Pulp Master für den Berliner Verlagspreis 2018 nominiert. Die Jury hat einen guten Mix aus 75 Einsendungen hingelegt, denn unter den letzten acht sind dabei: Verlag Das kulturelle Gedächtnis, Guggolz Verlag, Verlagshaus Jacoby & Stuart, Korbinian Verlag, Reprodukt, Verlagshaus Berlin und Verlag Klaus Wagenbach. Am 11.11.2018 fällt im Deutschen Theater die finale Entscheidung, wer den Preis bekommt – Weitere Infos zum Preis findet Ihr hier: https://berlinerverlagspreis.de/.

#berlinerverlagspreis