Programm

Garry Disher – Willkür

garry-disher-willkuer
Pulp 15
Garry Disher (zum Autor…)
Willkür

2004
EUR 13,80
ISBN 978-3927734-29-6

Leseprobe/eBook hier

Direkt bestellen
ohne Versandkosten>

 

Wyatt hat mit dem Mesics-Clan noch eine alte Rechnung zu begleichen. Die Mesics haben einen Preis auf seinen Kopf ausgesetzt, der die Straßen von Melbourne für ihn zu einem gefährlichen Pflaster macht. Wyatt ist pleite, es wird Zeit zurückzuschlagen. Über den pensionierten Berufs-verbrecher Rossiter nimmt Wyatt Kontakt zu Frank Jardine auf, der einen Haufen Pläne in der Schublade hat, die das operative Geschäft des Syndikats an den empfindlichsten Stellen treffen kann. Doch als Rossiters Sohn Niall eingelocht wird, verändert sich die günstige Ausgangssituation, denn der fette Polizei-Sergeant Napper, der Niall das Leben so schwer macht, steht auf Erpressung, schnelle Ficks und läßt sich gerne Insider-Informationen versilbern…

Nach dem nun auch Garry Dishers Polizeiroman Drachenmann mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet wurde, wird immer mehr deutlich, dass Disher aus der Top Ten nicht mehr wegzudenken ist.

Garry Dishers australischer Berufsverbrecher Wyatt ist ein Musterexemplar dieser Gattung, und nach langem Warten ist nun endlich „Willkür“, der vierte Band der Serie, auf Deutsch erschienen. Es ist weniger die viel beschworene „Ganovenehre“ als der pure Selbsterhaltungstrieb, der Wyatt nach einem misslungenen Coup in der „roten Dreckswüste Südaustraliens“ dazu bewegt, den Kampf mit dem Melbourne-Syndikat aufzunehmen.
– Ulrich Noller, WDR

Weitere Rezensionen…